++49-89-21 89 42 89 info@tusche-online.de

Webanalyse mit Google Analytics und der Google Search Console

Optimieren Sie Ihre Website auf der Basis der Daten 

Wenn Sie bereits eine Website haben, dann wissen Sie, dass die Kosten für Konzeption, Design und Programmierung nicht unerheblich sind. Nun müssen Sie herausfinden, ob sich die Investition überhaupt gelohnt hat und Ihr Angebot angenommen wird. Dafür bieten sich Google Analytics und die Google Search Console an.

Einrichtung von Google Analytics und der Google Search Console

  • Implementierung von Google Analytics und der Google Search Console
  • Einrichtung von Google Analytics
  • Beratung hinsichtlich der auszuwertenden Kennzahlen
  • Erstellen von Reports mit dem Google Data Studio

Google Analytics / Google Search Console Workshop

  • Kennenlernen der umfangreichen Berichte von Google Analytics
  • Begrifflichkeiten und Interpretation der Daten
  • Ableitung von geeigneten Handlungsempfehlungen für die Website-Optimierung, SEO und Google Ads

Google Analytics Online-Kurs
bei Udemy

  • Umfangreicher Google Analytics mit drei Stunden Videomaterial auf der Lernplattform Udemy
  • Kennenlernen der Funktionen, Berichte und Verwaltung
  • Optimierungshinweise für Ihre Website und Ihre Kampagnen

Warum Webanalyse erfolgsentscheidend für Ihre Website ist

Das Sammeln von Daten, die Analyse und die Interpretation der Daten ist unumgänglich, um beispielsweise zu erfahren, woher die Besucher Ihrer Website kommen, welche Seiten am interessantesten sind oder wie sich Ihre Nutzer auf der Website bewegen. Dabei liefert Ihnen Google Analytics wertvolle Hinweise zu den unterschiedlichsten Metriken:

  • Besucherzahlen
  • Besucherquellen
  • Seitenaufrufe
  • Verweildauer
  • Absprungraten
  • Einstiegsseiten u.v.m.

Nur wenn Sie die Daten analysieren, z.B. mit einem Webanalyse Tool wie Google Analytics, das kostenfrei zur Verfügung steht und sehr umfangreich ist, können Sie Ihre Website optimieren, um Ihr Angebot noch genauer auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen auszurichten.

Webanalyse ist Chefsache

Websites sind heutzutage oft der wichtigste Vertriebskanal, v.a. auch für Selbstständige und KMUs. Deshalb lohnt sich auch hier der Einsatz von Webanalyse, um nicht im Dunkeln zu tappen, was auf Ihrer Website passiert. Die Webanalyse hilft Ihnen Ihre Website im Hinblick auf Ihre geschäftlichen Ziele zu optimieren, den Umsatz zu erhöhen, Leads zu generieren oder auch die Auffindbarkeit im Internet zu steigern.

Der große Vorteil bei der Messung von Online-Marketing-Kampagnen ist, dass hier der Erfolg oft sehr genau gemessen werden kann, im Gegensatz zu klassischer Offline-Werbung wie Print oder TV. Die Webanalyse liefert Ihnen Hinweise auf die Wirtschaftlichkeit der diversen Kampagnen, die im Rahmen Ihrer Online-Marketing-Strategie definiert wurden.

Webanalyse mit Google Analytics und der Google Search Console

Google Analytics hat folgende Vorteile:

  • Es ist kostenfrei
  • Es ermöglicht umfangreiche Analysen und Berichte
  • Das Tool kann mit der Anzeigenplattform Google Ads verknüpft werden
  • Zahlreiche Segmentierungsmöglichkeiten liefern interessante Einblicke in das Nutzerverhalten
  • Berichte können detailliert personalisiert werden
  • Website-Ziele und somit Conversions-Raten können erfasst werden.

Durch die umfangreichen Funktionen von Google Analytics wird die Webanalyse unter Umständen sehr komplex. Es gilt vorher die wichtigsten Daten festzulegen, die man sammeln möchte und Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Dies sollten Sie beherzigen, damit Sie nicht ziellos auf in Google Analytics herumstöbern und Zeit verlieren.

Die Google Search Console ist ein kostenfreies Google-Tool, das jeder Webmaster nutzen sollte, um seine Website zu überwachen. Ich unterstütze Sie gerne bei der Einrichtung und Auswertung der Daten.

Der Google Tag Manager

Sie haben schon vom Google Tag Manager gehört, wissen aber nicht so richtig, was er Ihnen bringt und ob Sie ihn ebenfalls einsetzen sollten?

Der Google Tag Manager ist kurz gesagt ein Tag-Management-System mit dem „Tags“ (d.h. kleine Skripte) auf Ihrer Website ohne Eingriff in den Quellcode implementiert werden können. Die Codeschnipsel von diversen Anbietern wie Google Analytics, aber auch z.B. Facebook Pixel und vieles mehr können so ohne IT/Programmierer eingebaut werden. So lassen sich mehr und komplexere Tracking-Szenarien einsetzen, die die Standardberichten der Tool ergänzen.

Mit dem Google Tag Manager erstellen Sie also sozusagen nur die Voraussetzung, um bestimmte Daten zu erheben. Es ist kein Berichtstool.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Frage, ob der Tag Manager für Ihre Website eingesetzt werden sollte und welche Daten erhoben werden sollten.

 

Immer up-to-date bleiben?

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben in Sachen Online-Marketing? Dann abonnieren Sie einfach den Online-Marketing-Newsletter. 

Weitere Infos zum Newsletter-Versand über den Anbieter Mailchimp in der Datenschutzerklärung.